Therapie

Die erste Behandlung in Ihrer Naturheilpraxis heilquartier

Sie vereinbaren persönlich, telefonisch oder per E-Mail einen Termin zum Erstgespräch.
Ich nehme mir circa 90 Minuten Zeit für Sie. In dieser ersten Anamnese möchte ich viel über Sie erfahren. Nicht nur Ihre aktuellen Beschwerden in aller Exaktheit, sondern auch Ihre Krankengeschichte, Ihre berufliche und private Situation, Ihre Ängste und Hoffnungen, Ihre Ernährung… um nur einige Beispiele zu nennen.
Nach diesem ersten Gespräch plane ich gemeinsam mit Ihnen die Behandlung. Diese richtet sich nach Ihren persönlichen Beschwerden. Möglicherweise kommen Therapieformen zur Anwendung, die nicht als Menüpunkte auf meiner Homepage zu finden sind, wie beispielsweise Darmsanierung, Ausleitungsverfahren oder Entspannungsverfahren.

Ich werde Sie vorab über Ihre persönliche Therapieform ausführlich informieren. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Die Therapieformen in Ihrer Naturheilpraxis Heilquartier:

 

Akupunktur

Die Wirkungsweise der Akupunktur lässt sich aus dem chinesischen Verständnis von Gesundheit erklären: Der gesamte Organismus ist von einem dichten Netzwerk von Kanälen (Meridianen) durchzogen, durch die nach altchinesischer Auffassung das Qi (die Lebensenergie) mit ihren Anteilen YIN und YANG fließt. Diese beiden lebenserhaltenden Kräfte sind im Körper gleichzeitig, jedoch als Gegenpole, wirksam. Ihr völliges Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar.

Durch die Reizung von bestimmten Punkten auf den Meridianen kann der Energiefluss reguliert werden – dadurch werden Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert, ein Zuwenig oder im Gegenteil ein Zuviel von Yin und Yang kommt wieder ins Gleichgewicht.

Autonosoden-Therapie

Der Begriff Nosode wurde von dem amerikanischen Homöopathen Constantin Hering 1832 geprägt.
Die Materialien, die zur Herstellung von Nosoden verwendet werden, sind stets besonderer Art. Nosoden sind homöopathische Arzneimittel, die aus Krankheits- oder Stoffwechselprodukten von Mensch, Tier, Mikroorganismen oder Viren hergestellt werden können. Die potenzierten Stoffe stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Erkrankung, es können sowohl deren Erreger als auch krankheitsbedingte Ausscheidungen sein.

Diese Stoffe werden in homöopathischer Dosierung eingesetzt, um im Körper einen Reiz zu setzen und damit den Heilungsprozess günstig zu beeinflussen. Anregung zur Selbsthilfe bzw. Selbstheilung ist das Prinzip.
Die Auto-Nosoden-Therapie ist eine Weiterentwicklung oder besser gesagt weitere Individualisierung dieses Prinzips. Als Auto-Nosoden werden solche Nosoden bezeichnet, bei denen das Ausgangsmaterial für die Nosode vom Patienten selber stammt – persönlicher und individueller geht Homöopathie nicht.

Orthomolekulare Medizin

Die orthomolekulare Medizin basiert auf den Thesen des Nobelpreisträgers Linus Carl Pauling.
„Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“ Voraussetzung für diese Therapie ist eine Nährstoffstatusbestimmung mittels Blutuntersuchung oder Haarmineralanalyse.


Weitere Therapien werden noch eingefügt.